Die Geschichte der Bäckerei Fuchs geht zurück auf den Limbacher Bäcker Franz Lediger, der im Jahr 1885 in Bamberg sein Gewerbe als Bäcker anmeldete. 1897 erwarb er im Zinkenwörth den „Brückleinsbeck“ – ein über 400 Jahre altes Anwesen mit eigener Backstube, welches später von Franz Ledigers Sohn Peter und dessen Frau Josephina übernommen wurde.

In 3. Generation erhielt die Bäckerei durch die Heirat von Gerda Lediger mit dem Bäckermeister Andreas Fuchs ihren heutigen Namen und wurde ab 1977 in 4. Generation mit seinerzeit fünf Mitarbeitern von Harald und Hyazintha Fuchs erfolgreich weiter geführt. Die Entwicklung gestaltete sich folgend derart positiv, dass sich die Familie Fuchs, im Jahr 1990 für den Neubau in der Bamberger Rodezstraße entschied.

Gewerbeanmeldung 1885
im Jahr 1885

Die Geschichte der Bäckerei Fuchs geht zurück auf den Limbacher Bäcker Franz Lediger, der im Jahr 1885 in Bamberg sein Gewerbe als Bäcker anmeldete.

Kauf der Bäckerei im Zinkenwörth
im Jahr 1897

1897 erwarb er im Zinkenwörth den "Brückleinsbeck" - ein über 400 Jahre altes Anwesen mit eigener Backstube.

Peter Lediger übernimmt die Bäckerei
im Jahr 1918

Im Jahre 1914 heiratete Franz Ledigers ältester Sohn Peter und übernimmt mit seiner Frau Josepha 1918 die Bäckerei seines Vaters.

Die Bäckerei erhält ihren heutigen Namen
im Jahr 1946

In dritter Generation erhielt die Bäckerei durch die Heirat von Peter Ledigers Tochter Gerda mit dem Bäckermeister Andreas Fuchs ihre heutigen Namen.

Erster Dampfbackofen
im Jahr 1948

Erstes Lieferauto
im Jahr 1953

kein Bild vorhanden

Harald und Hyazintha Fuchs übernehmen die Bäckerei
im Jahr 1977

Nach ihrer Hochzeit 1976 übernehmen Harald und Hyazintha Fuchs die Bäckerei in 4. Generation. Sie führen die Bäckerei mit zunächst 5 Mitarbeitern erfolgreich weiter.

Echte Handarbeit in der alten Backstube
im Jahr 1977

Eröffnung der 1. Fuchs-Filiale
im Jahr 1978

1978 eröffneten Harald und Hyazintha Fuchs die erste Fuchs-Filiale. Der Fuchs mit der Brezel wird zum neuen Firmenlogo.

Die Computertechnik nimmt Einzug in die Bäckerei
im Jahr 1979

Erweiterung des Bäckerei-Anwesens
im Jahr 1981

Die Erfolgsgeschichte nimmt ihren weiteren Lauf und so wurde die Bäckereifläche durch den Zukauf von 3 Nachbaranwesen auf 500 qm erweitert.

Umzug in die Rodezstraße
im Jahr 1990

Die Entwicklung gestaltete sich derart positiv, dass sich die Familie Fuchs mit damals über 45 Mitarbeitern im Jahr 1990 für den Neubau in der Bamberger Rodezstraße entschied.

Eröffnung des 60. Fuchs-Fachgeschäfts
im Jahr 2000

Hyazintha Fuchs führt die Bäckerei weiter
am 30.03.2005

Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes im Jahr 2005, führt Hyazintha Fuchs das Familienunternehmen weiter.

Erweiterung um Hygiene- und Logistikzentrum
im Jahr 2009

Die Bäckerei bleibt fortschrittlich und erweitert um ein Hygiene- und Logistikzetrum.

125-jähriges Jubiläum
im Jahr 2010

Mit über 100 Fachgeschäften in ganz Franken wird das 125-jährige Firmenjubiläum gefeiert.

Eröffnung Fuchsbau
am 06.12.2012

Eröffnung des "Fuchsbau", neues Gastronomie- und Bäckereikonzept in der Memmelsdorfer Straße in Bamberg.

 (Quelle: Bäckerei Fuchs)

Die Qual der Wahl

Eine lange Backtradition, neue Rezepturen und die Verwendung von hochwertigen Zutaten lassen eine Vielfalt an köstlichen Fuchs-Spezialitäten entstehen:

Egal ob "Bamberger Hörnla", "Krapfen" oder "Gewürzbrot" - genießen Sie die Köstlichkeiten unserer fränkischen Backtradition, da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Herzhafte gebackene und belegte Snacks, knackige Salate, Frühstücke sowie duftende Kaffeespezialitäten runden das Angebot ab.

Neuheiten, wie Dinkelspezialitäten und saisonale Schmankerl (z.B. "Zwetschgen- und Zwiebelkuchen"), entstehen in unserer Backstube neben unseren traditionellen Weihnachtsplätzchen.

Kennen Sie schon unseren Fuchsbau?